Tirana:
Kanalisationsprojekt für den Großraum Tirana

Disziplinen

  • Siedlungswasserwirtschaft
  • Wasserbau

Gesellschaften

München (Hauptsitz/Headquarters)

Auftraggeber

General Directorate of Water Supply and Sewerage (DPUK)

Dauer

Von 2010 bis 2017

Projektleistungen

Stage 1 included the design, tendering and construction of the first wastewater treatment plant (WWTP) for Tirana, a trunk main to discharge the wastewater to the WWTP, connection and rehabilitation of existing overflow works in the existing main sewers and an extension of the existing sewage network.
To assure a sustainable operation and management of the sewerage facilities, the project also included technical and institutional capacity building of the General Directorate of Water Supply and Sewerage (DPUK) through the transfer of knowledge and training. For the promotion of house connections and the raising of public awareness, an education campaign was also planned.

Kontakt

Dorsch International Consultants GmbH

München (Hauptsitz/Headquarters)
Landsberger Str. 368
80687 München
Germany

Tel.: +49 89 57970
Fax: +49 89 5797-800
E-Mail: info@dorsch.de

Karte

Beschreibung

Vor der Durchführung dieses Projekts gab es in Tirana keine Kläranlage, und das Rohabwasser wurde direkt in die Flüsse Lana und Tirana eingeleitet, die durch das Stadtzentrum von Tirana fließen. Das Projekt konzentrierte sich auf die nachhaltige Verbesserung der Wasserqualität der Flüsse Lana und Tirana durch die Verringerung der Verschmutzung und des Anteils unbehandelter Abwässer sowie auf die Verbesserung der Umwelt- und Sanitärbedingungen durch die Gewährleistung eines allgemeinen und gerechten Zugangs zu Sanitärdienstleistungen.
Das Projekt umfasste auch den gezielten Aufbau von Kapazitäten zur Unterstützung der Generaldirektion für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung bei wasser- und abwasserbezogenen Aktivitäten.