Berlin:
Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ (BER): Vogelvergrämung an der S/L-Bahn „Süd“

Disziplinen

  • Airports
  • Siedlungswasserwirtschaft

Gesellschaften

München (Hauptsitz/Headquarters)

Auftraggeber

Flughafen Berlin Schönefeld GmbH (FBS)

Dauer

Von 2013 bis 2019

Projektleistungen

Grundleistungen für Objektplanung Ingenieurbauwerke für Lph. 8-9 nach HOAI:

  • Bauoberleitung
  • Objektbetreuung

Sowie für folgende Besonderen Leistungen:

  • Örtliche Bauüberwachung

Kontakt

Dorsch International Consultants GmbH

München (Hauptsitz/Headquarters)
Landsberger Str. 368
80687 München
Germany

Tel.: +49 89 5797-0
Fax: +49 89 5797-800
E-Mail: info@dorsch.de

Karte

Beschreibung

Im Süden des Flughafens Berlin Brandenburg International BER ist die planfestgestellte zentrale Versickerungsmulde angeordnet worden. Die Versickerungsmulde ist ein wesentlicher Bestandteil der Entwässerungsanlagen am BER, über die bis zu 1,0 m³/s des anfallenden Niederschlagswassers ins Grundwasser versickert werden kann. Die Versickerungsmulde ist somit zeitweise wasserführend, so dass hier ein für Vögel attraktives Gelände vorliegt. Ein weiteres für Vögel attraktives Gewässer stellt der Soll im Anflug 07R dar, der dauerhaft wasserführend ist. Aus diesem Grund ist eine Kompletteinhausung der zentralen Versickerungsmulde und des Solls 07R mittels Teichabdeckung geplant. Des Weiteren sollen nun zusätzlich landschaftspflegerische Maßnahmen an der Versickerungsmulde Ost sowie Erdarbeiten zur Anpassung des Geländes einschl. der Entwässerung an den Wendeanlagen Bodenfilter BF2 ausgeführt werden.