Berlin Neukölln:
Risikoanalyse für die Fernheizwerk Neukölln AG im Rahmen der Kohleausstiegsstrategie 2025

Disziplinen

  • Energiekonzepte
  • Strom & Elektrizität

Gesellschaften

BLS Energieplan GmbH Berlin (Hauptsitz/Headquarter)

Auftraggeber

Fernheizwerk Neukölln AG

Dauer

Von 2021 bis 2022

Projektleistungen

  • Das System wurde für folgende Randbedingungen ausgelegt:
  • Primäres Ziel - Kopplung von Kälte- und Wärmeerzeugung bei gleichzeitigem Kälte- und Wärmebedarf
  • Sekundäres Ziel - Kälte im Sommer zusätzlich zu den bereits installierten Kältemaschinen bereitzustellen
  • Tertiärziel - Wärmebereitstellung im Winter als Alternative zu den bereits installierten Wärmeerzeugern
  • Optimierungsgrenze – Bauraum und Einspeiseprioritäten für bestehende Generatoren

Kontakt

BLS Energieplan GmbH

BLS Energieplan GmbH Berlin (Hauptsitz/Headquarter)
EUREF-Campus, Haus 12
Torgauer Straße 12-15

D-10829 Berlin
Deutschland

Tel.: +49 30 533281-0
E-Mail: info@bls-energieplan.de

Karte

Beschreibung

Es sollte eine umfassende Neuordnung der Wärmeerzeugung am Standort Neukölln geplant werden. Das Maßnahmenpaket umfasst hierbei einen Neubau einer Gasturbine mit Abhitzekessel, Umspannwerk, Gasversorgung, PtH-Anlage, Groß-BHKW über Umbau eines 5.000 m³ Öltanks zur Wärmespeicherung bis hin zum Rückbau bzw. Umbau bestehender Kessel. Geplant ist eine vollständige Umstrukturierung des Bestandsgebäudes unter Sicherstellung der laufenden Versorgungsaufgaben. Die Baufläche ist dabei begrenzt und der Bauablauf komplex.

Ergebnis:

  • Verstärkte Berücksichtigung von Lieferengpässen und Einschränkungen aufgrund der Pandemiesituation
  • Zusätzliches Personal zur Koordinierung und Unterstützung des Projekts erforderlich
  • Identifizierung spezifischer Risiken in der Prozessplanung
  • Implementierung von Projektmanagement-Tools zur Vereinfachung der gegenseitigen Abstimmung und Kommunikation in größeren Projektteams