München: Flughafen München „Franz-Josef Strauß“ Erweiterung des bestehenden Rollbahnsystems an den S/L-Bahnen Nord und Süd

Lageplan der Erweiterungen am Flughafen München
Lageplan der Erweiterungen am Flughafen München

Bau einer zusätzlichen Schnellabrollbahn für jede Landerichtung, d.h. insgesamt 4 zusätzliche Schnellabrollbahnen. Jede Schnellabrollbahn wird über die dazugehörige Stichrollbahn in das Parallelrollbahnsystem integriert.

Bau einer zusätzlichen Enteisungsfläche im Holding-Bereich zu jeder S/L-Bahn-Schwelle, d.h. insgesamt 4 zusätzliche Enteisungsflächen.

Jede der 4 Enteisungsflächen wird mit einer Zurollbahn zur Start-Schwelle versehen.

Verlängerung der Parallelrollbahn MIKE im nördlichen Bahnsystem. Durch die Verbindung zwischen A 3 und A 4 erfolgt der westliche Lückenschluss dieser Parallelrollbahn.

Leistungen

Flughäfen

Gesellschaften

Dorsch International Consultants

Bausumme

14 Mio. €

Auftraggeber

Flughafen München GmbH (FMG)

Projektleistungen

Ingenieurleistungen nach HOAI für die Verkehrsflächen sowie die zugehörige Entwässerung:

  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Vorbereiten der Vergabe

Dauer

Von 2000 bis 2005

Kontakt