Hamburg: Flughafen Hamburg „Helmut Schmidt“ (HAM) - Neubau Vorfeld Pier Süd Rückseite


Der bestehende Pier-Süd soll in Richtung Süden um fünf Gates und sechs neue Flugzeugpositionen erweitert werden.

Damit verbunden sind auch die Erweiterung des bestehenden Vorfelds sowie die Abgrenzung des Vorfelds von der Landseite durch eine Lärmschutzwand.

Vorgeschaltet zu den Planungen Hochbau, Vorfeld und Lärmschutzwand soll für dieses Projekt eine Machbarkeitsstudie in Form einer Höhenplanung und Aufbau durchgeführt werden.

Leistungen

Flughäfen

Gesellschaften

Dorsch International Consultants

Bausumme

ca. 10 Mio. €

Auftraggeber

Flughafen Hamburg GmbH

Projektleistungen

Machbarkeitsstudie über Höhenplanung und Deckenaufbau. Folgende Planungsleistungen werden hierbei erbracht:

  • Untersuchung / Darstellung der Zwangshöhen an den Schnittstellen
  • Entwicklung eines Faltungskonzeptes für die Vorfeldfläche unter Beachtung der flugbetrieblichen Belange und Richtlinien
  • Vordimensionierung der Flugbetriebsfläche mit sinnvollen Annahmen zur Art und Häufigkeit der Belastungen

Fachgebiete

  • Flugbetriebsflächen (Vorfeld)

Dauer

Von 2017 bis 2017

Kontakt