München: Allianz-Arena: Errichtung der öffentlichen Infrastrukturmaßnahme

Für das neue WM-Stadion, die Allianz-Arena, ist eine neue Verkehrsanbindung mit Straßen, Rettungswegen sowie einem Fuß- und Radwegenetz erforderlich.

Im Rahmen der Infrastrukturmaßnahme ist eine Bewertung der Umweltrisiken sowohl für den Boden wie auch für das Grundwasser erforderlich.

In Abstimmung mit dem Auftraggeber, den Planern und den zuständigen Fachbehörden wurden relevanten Untersuchungen durchgeführt und die sich daraus ergebenden Maßnahmen bei der Durchführung der Baumaßnahme eingeleitet.

Baubegleitend erfolgte eine fachgutachtliche Bauüberwachung.

Dorsch Consult wurde von der Landeshauptstadt München mit Leistungen im Rahmen einer Umweltbegutachtung und -begleitung beauftragt.

Leistungen

Wasser und Umwelt

Gesellschaften

Dorsch International Consultants

Auftraggeber

Landeshauptstadt München, Baureferat

Projektleistungen

  • Altlastentechnische Erkundung des Lärmschutz- walls, des Bodens und des Grundwassers
  • Geotechnische Grundlagenermittlung für die Be- rechnung von Auf- und Abtrag am Lärmschutzwall
  • Durchführung von Gefährdungsabschätzungen für die Wirkungspfade nach BBodSchG und
  • Fachgutachtliche Beratungsleistungen und Abstimmung mit den zuständigen Behörden, Planern und Auftraggebern
  • Fachgutachtliche Bauüberwachung der Aushub- und Entsorgungsmaßnahmen incl. Zwischenlagermanagement
  • Stellung des Altlastenkoordinators (BGR 128)
  • Durchführung des Entsorgungsmanagements
  • Dokumentation der Maßnahmen

Dauer

Von 2002 bis 2007

Kontakt