Dresden: Berufsschulzentrum für Gesundheit und Soziales

Berufsschulzentrum für Gesundheit und Soziales in Dresden
Berufsschulzentrum für Gesundheit und Soziales in Dresden

Die LH Dresden beabsichtigt durch einen Neubau des BSZ für Gesundheit und Sozialwesen die bisherig verstreuten Standorte zu bündeln, um eine den Anforderungen gerechte Ausbildung, insbesondere in den Laboren und Fachkabinetten zu gewährleisten.

Zur Reduzierung der Neubaukosten und einer möglichen Nachnutzung aufzugebener Schulstandorte wurde im Rahmen einer Studie die Umsetzung des Raumprogramms unter Nutzung vorhandener Baukörper, ergänzt durch Neubauten, an drei verschiedenen Standorten untersucht.

Für den Vorzugsstandort erfolgt nun mehr der Umbau und die Modernisierung von 4 Baudenkmälern ergänzt durch 2 Neubauvorhaben auf zwei gegenüberliegenden Grundstücken.

Leistungen

Architektur und Städteplanung

Auftraggeber

Landeshauptstadt Dresden, Hochbauamt

Projektleistungen

Studie zur Standortanalyse und Umsetzung des Raumprogramms; Kostenschätzung als Entscheidungsvorlage für den Stadtrat Dresden

  • Gebäudeplanung und Freianlagenplanung § 15 HOAI, LPH 1-9
  • Technische Ausrüstung § 73 HOAI, LPH 1-9
  • Tragwerksplanung § 64 HOAI, LPH 1-6
  • Thermische Bauphysik § 78 HOAI, LPH 1-5
  • Bauakustik § 81 HOAI, LPH 1-5

sowie besondere Leistungen:

  • maßliche Bestandsaufnahme
  • Baugrunduntersuchung
  • Einrichtungsplanung Fachkabinette

Dauer

Von 2002 bis 2006