Leipzig/Halle: Norderweiterung Flughafen

Norderweiterung Flughafen Leipzig/Halle
Norderweiterung Flughafen Leipzig/Halle

Die Erweiterung des Flughafens Leipzig/Halle nördlich der Autobahn A 14 umfasst im wesentlichen folgende Hauptbestandteile:

  • Gesamtfläche: ca. 600 Hektar
  • Start- und Landebahn (3.600 m x 60 m)
  • Rollbahnsystem
  • Abfertigungsflächen
  • Rollbahnbrücken über die Autobahn A 14 und die
  • geplante Eisenbahnstrecke
  • Feuerwache
  • Internes Straßennetz
  • Entwässerungsnetz mit ca. 100 km Leitungen, 40 km Mulden/Rigolen, 5000 m3 Beton - und 270 000 m² Erdbecken für Regenwasser-Vorklärung und -Rückhaltung

Leistungen

Verkehr und Infrastruktur

Gesellschaften

Dorsch International Consultants

Auftraggeber

Flughafen Leipzig/Halle GmbH

Projektleistungen

DORSCH CONSULT hat zusammen mit einem anderen deutschen Consultant als "Planungsgemeinschaft Norderweiterung Flughafen Leipzig/ Halle" die Planfeststellungsunterlagen erstellt. Des weiteren wurden die Leistungsphasen wie Ausführungsplanung und Vergabe für die erste Baustufe beauftragt. Die Bauoberleitung und die örtliche Bauüberwachung wurden anschließend von der Planungsgemeinschaft übernommen. Im Einzelnen bestehen die Leistungen aus:

  • Großräumiger Erdbau
  • Start- und Landebahn
  • Rollbahnsystem
  • Befeuerung und EMSR-Technik
  • Rollbahnbrücken
  • Entwässerung
  • Flugzeug-Enteisungsanlagen
  • Wasserversorgung

Dauer

Von 1994 bis 2006

Kontakt