Sanierung am Hamburger Flughafen "Helmut Schmidt" abgeschlossen

10.11.2020

Bauen und Flugabfertigung waren nicht immer einfach zu koordinieren

​Von Februar 2016 bis zum September 2020 erfolgte die grundlegende Erneuerung des Vorfeldes 1 (VF1) am Flughafen Hamburg, die von DI in der Bauoberleitung geführt und in der Bauüberwachung begleitet wurde. 

Im Zuge dieser Erneuerung erfolgte auch eine teilweise Neuordnung der Abstellpositionen sowie die Anlage der Rollwege Z1, Z3 und Z5 als Triple Lane-Rollwege. Zusätzlich zu den bestehenden Rollgassen wurden zwei neue Rollwege zu den Pisten 05/23 und 15/33 angelegt. 

Dabei wurden rund 320.000 m² Flächen grundhaft erneuert mit etwa 500.000 m³ Erdbewegungen, 150.000 m³ Beton/HGT und rund 140.000 t Asphalt. Bei der Planung des Flughafens wurde insbesondere auch auf Nachhaltigkeits- und Umweltaspekte geachtet. 

Die Baukosten betrugen rund 70 Mio. € netto, die Gesamtkosten des Projektes etwa 120 Mio. € netto.

Das Arbeitsspektrum von DI reichte dabei neben der Bauüberwachung und Bauoberleitung von den Planprüfungen der Ausführungsplanung über Koordinierungen Bauen/Fliegen, Sondermaßnahmen zum G20-Gipfel 2017, detaillierte Kostenzuordnungen für die Anlagenbuchhaltung der FHG bis zur wöchentlichen Bedarfsanmeldung von LSKK für das Bauen im Luftsicherheitsbereich.

Einen interessanten TV-Beitrag haben wir hier verlinkt:  https://hamburg1.de/nachrichten/46331/Flughafen_Hauptvorfeld_fertig_saniert.html​

Kontakt

Dorsch Holding GmbH
Frankfurt Airport Center 1
Hugo-Eckener-Ring
Geb. 234, HBK 43
60549 Frankfurt am Main
Deutschland

E-mail: mail(at)dorsch(dot)de
Fon: +49 (0) 69 - 13 02 57 - 0
Fax: +49 (0) 69 - 13 02 57 - 32