Teilnahme am 16. African Water Congress in Marrakesch

09.03.2012

Vortrag von Daphne Voss zum Thema Abwasserlösungen in Tourismusregionen

In Marrakesch, Märchenstadt aus 1001 Nacht und gleichzeitig moderne Boomtown Nordafrikas, fand vom 20. bis zum 23. Februar 2012 der 16. African Water Congress (AFWA 2012) statt. Die alle zwei bis drei Jahre stattfindende AFWA ist die zentrale Veranstaltung der afrikanischen Wasserbranche und stand 2012 unter dem Motto „Gemeinsame Mechanismen und Innovationen für nachhaltige Entwicklung des Wasser- und Abwassersektors in Afrika“. ("Collaborative mechanisms and innovations for sustainable development water and sanitation sectors in Africa").

Nahezu sämtliche afrikanischen Länder waren auf dem Kongress vertreten, sowohl durch Teilnehmer aus den Wasserbehörden der Regierungen als auch Vertreter der wichtigsten Consultants, Universitäten, NGOs (wie der Bill and Melinda Gates Foundation) und Banken, u.a. auch der African Development Bank und der Weltbank. Auch Deutschland war gut repräsentiert, unter anderem mit einem repräsentativen Stand der German Water Partnership.

Der Kongress ermöglicht auch der Dorsch Gruppe, den überwiegenden Teil unserer potentiellen und bestehenden Auftraggeber und Partner in Afrika zu treffen sowie Informationen und Erfahrungen auszutauschen. Mit Dr. Laure Nicolet-Misslbeck und Daphne Voss nahmen auch zwei unserer DI-Wasserexpertinnen mit eigenen Vorträgen an der hochkarätigen Veranstaltung teil. Beide Vorträge mit den Titeln "Energy Optimization and Reduction of Greenhouse Gas Emissions at Wastewater Treatment Plants" (L. Nicolet-Misslbeck) und :"Innovative technologies for wastewater collection, treatment and reuse – solutions for touristic areas" (D. Voss) wurden vom anwesenden Fachpublikum mit hohem Interesse aufgenommen.

Die Vorträge und Expertenmeetings auf dem Kongress boten Anlaß zu vielfältigen und interessanten Fachgesprächen und regen Diskussionen. Vor allem die immense Vielfalt des afrikanischen Kontinents und die unterschiedlichen Entwicklungsstände der einzelnen Länder kamen immer wieder deutlich zur Geltung. Dabei wurde auch klar, dass einige Länder inzwischen auf dem besten Weg sind, die Millenium Development Goals der UNO zu erreichen. Dazu zählt u.a. auch Marokko selbst.

Die im Jahr 2000 von 198 UNO-Mitgliedsstaaten unter der Leitung von Kofi Annan festgelegten Millenium Goals definieren weltweit die wichtigsten 8 Entwicklungsziele für das Jahr 2015 für die Bereiche Frieden, Sicherheit und Abrüstung, Entwicklung und Armutsbekämpfung, Schutz der gemeinsamen Umwelt, Menschenrechte, Demokratie und gute Regierungsführung.

Die im Plenum gestellte Frage von Daphne Voss, ob Wasserversorgung bzw. Abwasserbeseitigung und -behandlung hintereinander oder parallel zueinander stattfinden sollen, beantwortete Dr. Glen Daigger, Präsident der International Water Association, selbst mit einer klaren Aussage: beide Entwicklungsziele sind gleichermaßen wichtig und sollten auch möglichst gleichzeitig stattfinden.

Kontakt

Dorsch Holding GmbH
Frankfurt Airport Center 1
Hugo-Eckener-Ring
Geb. 234, HBK 43
60549 Frankfurt am Main
Deutschland

E-mail: mail(at)dorsch(dot)de
Fon: +49 (0) 69 - 13 02 57 - 0
Fax: +49 (0) 69 - 13 02 57 - 32