Neuer Vertrag für DC India mit der Bangladesh Petroleum Corporation (BPC)

16.11.2018

DC India konnte einen neuen Vertrag mit der Bangladesh Petroleum Corporation (BPC) in Chittagong, Bangladesch, unterzeichnen. DC India wurde mit Projektmanagement-Consultingleistungen für das Projekt „Jet A-1-Pipeline von Pitolganj nach Kurmitola Aviation Depot (KAD) in Dhaka, einschließlich Pumpanlagen“ beauftragt.

Vertragsunterzeichnung von links nach rechts: Axel Boecker, Nirmal Humbad, Mustafa Qudrat-I-Elahi; hintere Reihe: Management von BPC

Nach dem erfolgreichen Abschluss der sogenannten Front-End-Engineering-&-Design(FEED)-Phase und der Machbarkeitsstudie für die Luftfahrt-A-1-Pipeline im vergangenen Jahr erteilte der Kunde DC India auch den Beratungsauftrag für Projektmanagementleistungen, um dieses prestigeträchtige und wichtige Projekt umzusetzen. Nach der Fertigstellung wird der Jet A-1-Flugtreibstoff durch die Rohrleitung transportiert, anstatt wie bisher Tanklastwagen auf der Straße dafür zu nutzen. Dies wird dazu beitragen, Leckagen, Diebstahl und Umweltverschmutzung zu reduzieren, Verkehrsstaus auf der Straße zu reduzieren und die Administration bei BPC / POCL erheblich entlasten.

Der BPC-Unternehmensbereich Energie- und Mineralstoffe hat diesem Projekt höchste Priorität eingeräumt. Im nationalen Interesse von Bangladesch muss das Projekt so rasch wie möglich umgesetzt werden. Mit diesem Projekt soll sichergestellt werden, dass die Flugzeuge am internationalen Flughafen Hazrat Shahjalal International (HSIA), Dhaka, Bangladesch, ununterbrochen mit Treibstoff versorgt werden können. Die Flugzeug-Treibstoffpipeline hat eine Gesamtlänge von 16 km und führt durch die bestehende landschaftlich anspruchsvolle Infrastruktur einschließlich von Flussquerungen. Baubeginn wird im kommenden Jahr sein.

Projektleistungen:

  • Überprüfung der Genehmigungsplanung
  • Vertragsverwaltung
  • Baustellenleitung
  • Qualitätskontrolle
  • Inbetriebnahme
  • Betrieb und Management