Neumünster: Verkehrsuntersuchung Großflecken - VTU Stadtring Neumünster, LSA-Planung Stadtring

Der Großflecken von Neumünster ist die zentrale Einkaufsstraße im Stadtzentrum. Neben den starken Fahrzeugverkehren besteht aufgrund der zentralen Lage zudem ein erhöhtes Aufkommen an Fußgängern und Radfahrern.

Aus den teilweise unterschiedlichen Nutzungs-ansprüchen resultieren Zielkonflikte, welche sich auf die verkehrliche und städtebauliche Qualität in diesem Bereich auswirken. Zusätzlich reichen Rückstaus von den angrenzenden Knotenpunkten bis weit in den Großflecken hinein und beeinträchtigen damit die Aufenthaltsqualität.

Daher wurde ein „Verkehrskonzept Innenstadt Neumünster“ erarbeitet, welches eine Verkehrs-beruhigung des Großfleckens zum Ziel hatte. Neben konkreten Maßnahmen auf dem Großflecken wurde auch Ertüchtigungen auf dem Hauptverkehrsstraßen erarbeitet, um die verlagerten Verkehrsströme vom Großflecken leistungsfähig abwickeln zu können.

Die Umsetzung der Vorzugsvarianten wurde dann detailliert geplant und in einem mehrmonatigen Verkehrsversuch getestet, über dessen dauerhafte Umsetzung ein Bürgerentscheid durchgeführt wurde.

Leistungen

Verkehr und Infrastruktur

Gesellschaften

Dorsch Gruppe BDC

Auftraggeber

Stadt Neumünster

Projektleistungen

  • Grundlagen- und Verkehrsdatenbeschaffung
  • Verkehrserhebungen (FKM, Zählungen, Reisezeitmessungen, Ruhender Verkehr)
  • Verfeinerung Verkehrsmodell
  • Berechnung 6 Planfälle
  • Maßnahmenkonzept inkl. verkehrstechnische Untersuchungen und LSA-Objektplanung
  • Variantenbewertung
  • Planungsempfehlung und versuchsweise Einführung
  • Technische Begleitung des Verkehrsversuchs
  • Marketing mit Öffentlichkeitsbeteiligung bis  Bürgerentscheid zum Verkehrsversuch und seinen Auswirkungen

Dauer

Von 2012 bis 2014

Kontakt

Kristian Bock