Südsibirien: Transsibirische Staatsstraße Chita - Khabarovsk

Brückenbau in Südsibirien
Brückenbau in Südsibirien

Die Regierung der Russischen Föderation erhielt einen Kredit der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung zum Bau eines 220 km langen Teilstückes  der transsibirischen Staatsstraße Chita - Khabarovsk.

Im Rahmen dieses Projektes wurde DC mit der Bauüberwachung des Teilstückes von km 693 - 913 (Amazar, Erofey, Pavlovitch, Urusha) beauftragt.

Diese Straße, bekannt als Amurstraße, wird maßgeblich dazu beitragen, dass diese Region längs der chinesischen Grenze mit ihren beträchtlichen Bodenschätzen  entwickelt werden kann.

Leistungen

Verkehr und Infrastruktur

Gesellschaften

Dorsch International Consultants

Bausumme

120 Mio. US$

Auftraggeber

Regierung der Föderation Russland, Ministerium für Transport

Projektleistungen

  • Projektmanagement
  • Bauüberwachung
  • Materialprüfung
  • Erstellung eines Straßenunterhalt- und Straßensicherheitsprogramms
  • Beratung des Auftraggebers.

Dauer

Von 2003 bis 2006

Kontakt