Frankfurt am Main: Neubau Gateway Gardens, Erschließung -Objektplanung Verkehrsanlagen

Erschließungsgebiet Gateway Gardens am Flughafen Frankfurt/M.
Erschließungsgebiet Gateway Gardens am Flughafen Frankfurt/M.

Die Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens GmbH entwickelt das Gelände Gateway Gardens in Form einer Public Private Partnership mit der Stadt Frankfurt am Main. Das Gelände Gateway Gardens liegt nördlich des Flughafen Frankfurt am Main und ist allseits von Straßen umschlossen. Im Norden liegt die B43, im Osten die A5, im Süden die A3 und im Westen die Kapitän-Lehmann-Straße. Ziel des Bebauungsplanes ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzung für ein modernes Gewerbe- und Dienstleistungsgebiet. Im Zuge dieser Planung ist es notwendig, die Erschließung des gesamten Areals sicherzustellen.

 

Planung eines Erschließungsgebiets mit folgenden Inhalten:

  • ca. 2.300 m Straßen (2-Fahrbahnen, 4 Fahrstreifen)
  • 4 Knotenpunkte (2 Kreuzungen, 2 Kreisverkehre)
  • 1 Autobahnanschluss
  • 1 Anschluss an Bundesstraße
  • Rad- und Gehwege
  • Ver- und Entsorgung (Gas, Wasser, Abwasser (Mischsystem), Kommunikation, Strom
  • Entwässerungseinrichtungen
  • 2 Straßenbrücken (Stw >20m)

Leistungen

Verkehr und Infrastruktur

Gesellschaften

Dorsch International Consultants

Bausumme

ca. 35. Mio. €

Auftraggeber

Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens GmbH

Projektleistungen

  • Objektplanung Verkehrsanlagen Straßenbau, Innere Erschließung mit zwei Fahrbahnen mit Mittelstreifen, Kreisverkehrsplätzen, signalisierter Knotenpunkt, Geh- und Radwegen, Anlieferungsstraßen sowie äußere Erschließung mit Anschluss an das städtische Straßennetz, der B43 und der BAB A5(gem. § 46 HOAI, Lph. 1 – 9 Verkehrsanlagen)
  • Örtliche Bauüberwachung und übergeordnete Bauüberwachung für Planungen Dritter

Dauer

Von 2005 bis 2015

Kontakt