Ramstein: Neubau der Ramstein High School (RAHS)

Vogelperspektive der Ramstein High School
Vogelperspektive der Ramstein High School

Die Baumaßnahme umfasst den Neubau einer High School für 1.100 Schüler der Klassenstufen 9 bis 12. Der dreigeschossige Gebäudekomplex liegt im östlichen Bereich des Areals der Ramstein Air Base und wird von der Abteilung für Bildungswesen (DoDEA) des US-Verteidigungsministeriums verwaltet.

Das Gebäude entspricht den Richtlinien für Bildungseinrichtungen des 21. Jahrhunderts, die von DoDEA entwickelt worden sind. Dabei werden einzelne Klassenzimmer zur Gruppierung von verschiedengroßen Bereichen verändert, um aus jedem Bereich innerhalb einer Schule des 21. Jahrhunderts eine Gelegenheit zum Lernen zu schaffen und die Trennung zwischen Lehrräumen und Gemeinschaftsräumen aufzuheben.

Die Dorsch Architekten und Ingenieure aus Wiesbaden um Reinhold Weis planen hier mittlerweile das zweite US-amerikanische Schul-Großprojket nach dem erfolgreichen Abschluss der Planungsleistungen für die Kaiserslautern High School und deren Baubeginn. 

Gemeinschaftsbereich der Schule
Gemeinschaftsbereich der Schule

Leistungen

Architektur und Städteplanung

Gesellschaften

Dorsch International Consultants

Bausumme

64,5 Mio. €

Auftraggeber

Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Kaiserslautern

Projektleistungen

Bauwerksdaten:

  • Bruttogeschossfläche: ca. 21.500 m²

Projektleistungen:

  • Grundlagenermittlung
  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Aufstellen der Leisungsverzeichnisse und Kostenberechnungen
  • Bauüberwachung

Fachgebiete:

  • Architektur
  • Tragwerksplanung
  • Innenarchitektur
  • Technische Gebäudeausrüstung
  • EnEV 2014
  • LEED Zertifizierung

Dauer

Von 2015 bis 2020