München: Flughafen München (MUC) „Franz-Josef-Strauß“ Personentransportsystem (Terminal 2 bis Satellit 1)

Personentransportsystem Lageplan
Personentransportsystem Lageplan

Seit Eröffnung des Flughafen Münchens im Jahr 1992 wächst die jährlich abgefertigte Passagierzahl überdurchschnittlich.

Nachdem erst im Jahr 2002 Terminal 2 eröffnet wurde, beginnt die Flughafen München GmbH im Jahr 2007 mit der Planung von weiteren Gebäudeflächen. Dies wurde notwendig um der erwarteten Steigerung des Passagierverkehrs von 34 Mio. Passagieren im Jahre 2007 auf über 57 Mio. im Jahre 2020 gerecht zu werden.

Die langfristige Flughafenentwicklung sieht den Ausbau weiterer Passagierabfertigungsanlagen vor. Die zusätzlichen Anlagen werden in Form von mehreren Satelliten und einem weiteren Terminal geschaffen. In einer ersten Phase soll der 1. Satellit unterirdisch mit dem bestehenden Terminal 2 mit einem Personentransportsystem (PTS) verbunden werden.

 

Auf Grund der geltenden Sicherheitsbestimmungen wurde besonderer Wert auf die Trennung in Non-Schengen / Schengen, sowie Ankommende, Abfliegende sowie Transfer-Passagiere gelegt. Ein weiterer Schwerpunkt wurde auf die zukünftige Erweiterbarkeit des Gesamtsystems gesetzt.

Leistungen

Flughäfen

Gesellschaften

Dorsch International Consultants

Bausumme

ca. 60 Mio. €

Auftraggeber

Flughafen München GmbH

Projektleistungen

Die Generalplanerleistungen werden in ARGE mit Egis Rail erbracht und sind wie folgt unterteilt:

  • Block 1.1 Konzeptplanung
  • Block 1.2 Konzeptentwicklung
  • Block 2.0 Konzeptkonkretisierung
  • Block 3.1 Vorbereitung der Vergabe
  • Block 3.2 Mitwirkung bei der Vergabe
  • Block 4.0 Objektüberwachung

Dauer

Von 2007 bis 2012

Kontakt