Frankfurt / Main: Flughafen Frankfurt (FRA) „Rhein-Main“ Vorfeld T3 Ost (Los 1)

Vorfeld T3 Ost
Vorfeld T3 Ost

Um den weiterhin wachsenden Bedarf nach Flugbewegungen gerecht zu werden, sind seitens des Flughafens Maßnahmen zur Kapazitätserweiterung geplant. Als ein Kernstück dieses kapazitiven Ausbaus ist der Neubau des Terminal 3 mit zugehörigen Flugbetriebsflächen und landseitiger Anbindung an das Straßennetz und den Norden des Flughafengeländes vorgesehen.

Neben diesen Anpassungen an die verkehrlichen Erschließung sind auch Anpassungen an Ver- und Entsorgungseinrichtungen erforderlich.

Leistungen

Flughäfen

Gesellschaften

Dorsch International Consultants

Bausumme

ca. 80 Mio. €

Auftraggeber

Fraport AG

Projektleistungen

Folgende Ingenieurleistungen gemäß HOAI Verkehrsanlagen, Ingenieurbauwerke und Techn. Ausrüstung Lph. 2 bis 7 werden erbracht:

  • 600.000 m² Vorfeldfläche (Erd-, Beton- und Asphaltdecken)
  • Zaunanlagen
  • Befeuerungsanlagen
  • Vorfeldbeleuchtung
  • AGNIS-Anlagen, Andockführungssystem
  • Stromversorgungsanlagen
  • Flugzeug-Bodenstromversorgung (400 Hz)
  • Löschwasserversorgungsnetze
  • Abwasserentsorg. (Niederschlagswasser)
  • Infrastrukturelle Maßnahmen (Kabelleerrohrtrassen, Schachtbauwerke, Fundamente, Bohrungen, Stahlkonstruktionen, Maste etc.)

Dauer

Von 2007 bis 2011

Kontakt