Frankfurt / Main: Flughafen Frankfurt (FRA) „Rhein-Main“ Ramp 8

Um den weiterhin wachsenden Bedarf nach Flugbewegungen gerecht zu werden, sind seitens des Flughafens Maßnahmen zur Kapazitätserweiterung geplant. Als ein Kernstück dieses kapazitiven Ausbaus ist der Neubau des Terminal 3 mit zugehöri-gen Flugbetriebsflächen sowie die Erweiterung der Flugbetriebsflächen im Südwesten des Flughafengeländes vorgesehen. Hierzu zählt auch das Vorfeld Ramp 8. Die Massnahme setzt sich wie folgt zusammen: 

  • Vorfeldflächen (150.000 m² in Betonbauweise)
  • Flughafenspezifische Systeme
  • Abwasserentsorgung (Niederschlagswasser)
  • Infrastrukturelle Maßnahmen (Kabelleerrohrtrassen, Schachtbauwerke, Fundamente etc.)

Leistungen

Flughäfen

Gesellschaften

Dorsch International Consultants

Bausumme

ca. 23 Mio. €

Auftraggeber

Fraport AG

Projektleistungen

Folgende Ingenieurleistungen gemäß HOAI Verkehrsanlagen, Ingenieurbauwerke und Technische Ausrüstung wurden erbracht: 

  • Grundlagenermittlung
  • Vor-, Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung
  • Vorbereiten der Vergabe
  • Mitwirkung bei der Vergabe

Fachgebiete

  • Flugbetriebsflächen (Vorfeld), Einfriedung
  • Entwässerung, Wasserversorgung,
  • Befeuerung, Vorfeldbeleuchtung,
  • Stromversorgung inkl. 400 Hz
  • AGNIS-Anlagen, Andockführungssystem
  •  Betriebsstraßen und Toranlagen 

Dauer

Von 2010 bis 2011

Kontakt