Frankfurt / Main: Flughafen Frankfurt (FRA) „Rhein-Main“ - Befeuerung Landebahn und TWY-System

Befeuerung Landebahn und Taxiways
Befeuerung Landebahn und Taxiways

Die Planung der befeuerungstechnischen sowie versorgungs- und steuerungstechnischen Anlagen und Ausrüstungen erfolgt in Losen

Los 1: Landebahn Nordwest

  • Landebahn Nordwest mit Anflugbereichen 07 und 25
  • Rollbrücken Ost und West einschließlich der dazugehörigen Rollbahnen N1 bis N9
  • Deicing Pads DPW1 und DPW2
  • Rollwege TWY W1, W2, S0 und Y2

Los 2: Erweiterung Rollbahnsystem

  • Rollwege B, B East, G, H, L1, L3, R1 East, R1 West, R East, R West 1,S, Y, Y1, Y3, Y4, C5 DP Beast
  • Schnellabrollwege S2, S3, S4, S5. S6 und S7

Leistungen

Flughäfen

Gesellschaften

Dorsch International Consultants

Bausumme

ca. 32. Mio. €

Auftraggeber

Fraport AG

Projektleistungen

Für folgende Objekte werden durch eine ARGE mit AEROPLAN, unter der Federführung von Dorsch Consult Airports Ingenieurleistungen gemäß HOAI Technische Ausrüstung Lph. 2 bis 8 erbracht:

  • Anflugbefeuerung Landerichtung 07 und 25
  • Gleitwinkelbefeuerung (PAPI)
  • Landebahnbefeuerungen: Schwellen- (THR), Rand- (REH), Mittellinien- (RCL), Aufsetzzonen- (TDZ) und Endbefeuerung(RWE)
  • Rollbahnbefeuerungen: Rand- (TXE) und Mittel-linienbefeuerung (TXC), Parallele Rollleitlinien
  • Halte- (STB) und Freigabebalken (STB), Runway Guard Lights (RGL)
  • Befeuerungsstationen
  • Verkabelung / Erdung
  • Rollverkehrszeichen (TGS), Beschilderung
  • Steuerung, Regelung und Überwachung

Dauer

Von 2008 bis 2012

Kontakt