Herzberg/Elster: Ertüchtigung Hochwasserschutzanlagen an der Schwarzen Elster in der Ortslage Herzberg/ Elster (Maßnahme SE 3p)

Die vorhandenen Hochwasserschutzanlagen in Form von Deichanlagen in der Ortslage Herzberg genügen nicht den notwendigen Anforderungen für einen ausreichenden Schutz des Stadtgebietes. Defizite liegen in erster Linie in:

 

  • der Deichkubatur und im Aufbau entspr. den a.a.R.d.T. (DIN 19712)
  • Fehlhöhen auf großen Deichabschnitten
  • Sickerstellen, Rutschungen etc. während letzter HW-Ereignisse (Notmaßnahmen während der letzten HW-Ereignisse konnten schwere Schäden verhindern).

 

Aufgrund der erheblichen Defizite im Hochwasser­schutz in Herzberg besteht dringender Handlungs­bedarf in einer Sanierung der Deichanlagen. Dabei sind die Hochwasserschutzaspekte ober- und unterhalb der Ortslage Herzberg mit einzubeziehen.

 

  • ca. 6 km Hauptdeiche entlang der Schwarzen Elster
  • ca. 4 km Flügeldeiche

 

Sielbaubauerke, Durchlässe, Sonderlösungen

 

 

Leistungen

Wasser und Umwelt

Gesellschaften

Dorsch Gruppe BDC

Bausumme

ca. 14,41 Mio. EURO (netto), nach Kostenschätzung Vorzugsvariante Hauptdeiche und Flügeldeiche)

Auftraggeber

LUGV Brandenburg

Projektleistungen

  • § 43 HOAI 2013, Lph 1-2, für Haupt- u. Flügeldeiche
  • § 51 HOAI 2013, Lph 1-2, für Hauptdeiche
  • Bedarfsplanung
  • Koordinationsleistungen

 

Nachunternehmerleistungen:

 

  • Baugrunderkundung
  • Vermessungsleistungen
  • Naturschutzfachliche Planungen

 

 

 

Dauer

Von 2012 bis 2014

Kontakt

Rolf Schmidt