Khartum: Neubau Internationaler Flughafen

Planungsmodell
Planungsmodell

Khartum, die Hauptstadt des Sudan, soll bis 2012 einen neuen Flughafen erhalten. Dieser wird den bestehenden Flughafen ersetzen, welcher sich in direkter Nähe zu städtischen Siedlungsgebieten befindet.
Das zukünftige Tor zum Sudan wird südlich von Omdurman realisiert und ergänzt die prosperierende Region Kartum - Omdurman durch einen wichtigen Entwicklungskorridor. KNIA ist als moderner, weitest-gehend autark operierender und mit modernster Technik ausgerüsteter Flughafen geplant und beinhaltet ein attraktives architektonisches und städtebauliches Gesamtkonzept.
Die Designkapazität ist auf 6,5 Mio. Passagiere in der ersten Ausbaustufe ausgelegt. Er wird von einem international renommierten EPC-Contractor errichtet, der von lokalen Baufirmen unterstützt wird.
Zu den wesentlichen Gebäude und Einrichtungen zählen:

  • 2 unabhängige Start- und Landebahnen, 1 Cross-Taxiway, ein umfassendes Taxiwaysystem sowie entsprechende Vorfeldflächen
  • ATC-Tower, CNS-ATC und ATM Equipment, ARFF, Service-Courts, Tanklager
  • 4 Terminals: Passagier, Hajj, Presidential und General Aviation, einschließlich zugehöriger Vorfahrt und Parkflächen
  • Verwaltungsgebäude, Catering, Airport Park, Moschee, Hotel- und Konferenzzentrum sowie Notfalleinrichtungen
  • Cargo Center (im Rahmen eines Regional Hubs), Wartungshangar für Flugzeuge
  • Versorgungseinrichtungen wie Strom- und Wasserversorgung, Entsorgungseinrichtungen und -anlagen, internes und externes Straßensystem und Zufahrtsstraße
  • Wohnsiedlung (einschließlich Schule, Medical Center, Sporteinrichtungen und Moschee)

Leistungen

Flughäfen

Gesellschaften

Dorsch International Consultants

Bausumme

1.800 Mio. $

Auftraggeber

Civil Aviation Authority (CAA) Sudan

Projektleistungen

  • Owner's Engineer / Owner's Architekt
  • Beratungsleistungen für den gesamten Flughafen inklusive Terminal, Luft- und Landseite sowie Siedungsgebiete
  • Analyse und Bewertung von Standorten, Standortfindung
  • Analyse von Marktpotenzial und Mobilisierungsstrategien
  • Beratung und Konzeptentwicklung der Nutzung des bestehenden Internationalen Flughafens Khartum
  • Masterplanung
  • Evaluierung von Möglichkeiten der Finanzierung und des Betriebs von KNIA im Rahmen eines Pub-lic Private Partnerships, Regierungsbeteiligung, Design Build Turnkey Operation, BTO, BOT, BOOT, BOO bis hin zur Privatisierung
  • Konzept- und Detailplanung
  • Ausschreibung und Bewertung der Angebote
  • Vertragsverhandlungen und EPC-Vergabe
  • Projekt- und Baumanagement
  • Bauüberwachung

Dauer

Von 2003 bis 2012

Kontakt