Berlin-Schönefeld: Flughafen Berlin-Brandenburg International Generalplanung Luftseite

Flughafen Schönefeld Berlin
Flughafen Schönefeld Berlin

Die Berlin-Brandenburg Flughafen Holding GmbH (BBF) besitzt und betreibt derzeit die drei bestehenden Flughäfen in der deutschen Hauptstadt:

  • Tegel (TXL)
  • Tempelhof (THF) und
  • Schönefeld (SXF). 

Mit dem Konsensbeschluss der Gesellschafter (Bund, Berlin, Brandenburg) 1996 und dem Planfeststellungsbeschluss 2004 laufen die Planungen für die Schließung der Flughäfen Tempelhof und Tegel und den Ausbau des Flughafens Schönefeld zum neuen Großflughafen Berlin-Brandenburg International. 2004 wurden auf den drei Berliner Flughäfen ca. 15 Mio. Passagiere (TXL: 11,0 / SXF: 3,4 / THF: 0,4) abgefertigt. Für 2011, das Jahr der geplanten Inbetriebnahme, wird mit ca. 20 Mio., für das Jahr 2030 mit ca. 30 Mio. Passagieren gerechnet.

Der Zeitablaufplan für BBI ergibt sich wie folgt:

  • Planung: 2005/06
  • Baubeginn: 2006/07
  • Inbetriebnahme: 2012

Leistungen

Flughäfen

Gesellschaften

Dorsch International Consultants

Bausumme

ca. 445 Mio. €

Auftraggeber

FBS Flughafen Berlin Schönefeld GmbH

Projektleistungen

Im Rahmen der von der FBS (Flughafen Berlin Schönefeld) ausgeschriebenen Planerleistungen erhielt die von Dorsch, Voigt Ingenieure und Airport Consulting Partners gebildete ARGE den Generalplanungsauftrag für die luftseitigen Flugbetriebsflächen einschließlich technischer Anlagen und Systeme, u.a.:

  • Runway/Taxiway-System, Vorfelder
  • Unterflurbetankung
  • Navaids und Befeuerung
  • Vorfeldbeleuchtung
  • Stromversorgung
  • 400 Hz-Anlagen
  • Entwässerung
  • Andocksysteme
  • Luftseitige Betriebsstraßen
  • Luftseitige Sicherheitseinrichtungen
  • Umzäunung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folgende Leistungen werden erbracht:

  • Ingenieurleistungen gem. HOAI Phase 1 - 9
  • SiGeKo
  • Projektmanagement
  • Qualitätssicherung
  • Vermessung
  • Simulation Flugverkehr
  • Geologische Untersuchungen

 

 

 

 

 

 

Dauer

Von 2005 bis 2012

Kontakt