BAB A 24, km 219,410: BAB A 24, Neubau Bauwerk 2Ü2 einschließlich Rampen und Abbruch des alten Bauwerkes

Das Bauwerk überführt einen Wirtschaftsweg über die Autobahn und ist aufgrund des schlechten Bauwerkszustandes unter Berücksichtigung eines späteren 6-spurigen Ausbaus der A24 einschließlich der Bauwerksrampen daneben neu zu errichten.

Bauwerksbeschreibung:

2-Feld-Spannbeton-Plattenbalken, LW = 50,5 m

(SW 26,58+26,58), Breite z. d. Geländern 4,7 m, Fläche = 240 m²

Das alte Bauwerk ist nach Erstellung des Neubaus komplett abzubrechen und die Straßenrampen an das neue Bauwerk umzuversetzen.

Die Länge der Straßenbaumaßnahme beträgt 410 m für die Rampenanbindung und 190 m für den Anschluss des verdrängten Wirtschaftsweges.

Leistungen

Verkehr und Infrastruktur

Konstruktiver Ingenieurbau

Gesellschaften

Dorsch Gruppe BDC

Bausumme

ca. 1,5 Mio. €

Auftraggeber

Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg

Projektleistungen

  • Örtliche Bauüberwachung nach HOAI für Los 1 – Streckenbau und Los 2 – Brückenbau sowie Markierungsarbeiten und Rückhaltesysteme zur temporären Verkehrsführung
  • Leistungen nach Baustellenverordnung (SiGeKo)
  • Vollständige Kontrolle der Bewehrung vor dem Betonieren (besond. Lstg. TWP Lp.8)
  • Ingenieurtechnische Kontrolle der Baubehelfe
  • Kontrolle der Betonherstellung
  • Koordination der fachlich Beteiligten
  • Prüfung der Bestandspläne und Nachweise und Zusammenstellung der Bauunterlagen
  • Nachtragsbearbeitung
  • Elektronische Abrechnung von Teilleistungen

Dauer

Von 2014 bis 2015

Kontakt

Olaf Hähnel