RAG-Stiftung Beteiligungsgesellschaft mbH übernimmt Mehrheit an der Dorsch Gruppe

17.02.2016

Die RAG-Stiftung hat über ihre Beteiligungsgesellschaft, die RAG-Stiftung Beteiligungsgesellschaft mbH, 70 Prozent der Anteile an der Dorsch Gruppe erworben.

Die Dorsch Gruppe ist der größte deutsche Ingenieurdienstleister und verfügt als beratende Ingenieurgesellschaft dank exzellenter Expertise im Zukunftsfeld Infrastruktur über ausgezeichnete Wachstumsperspektiven. Mit Dorsch investiert die RAG-Stiftung Beteiligungsgesellschaft mbH nach der Beteiligung an dem britischen Ingenieurdienstleister Pell Frischmann bereits zum zweiten Mal in den Bereich beratende Ingenieure. Dieser Bereich gehört zu den strategischen Investitionsfeldern der RAG-Stiftung Beteiligungsgesellschaft. Mit den Aktivitäten in Deutschland und den internationalen Kernmärkten von Dorsch in der arabischen Welt, Indien und Südostasien setzt die RAG-Stiftung Beteiligungsgesellschaft auch regional mit dieser Investition ihre Portfoliodiversifizierung fort.

 

Dorsch ist ein inhabergeführtes, internationales Unternehmen mit Sitz in Offenbach a.M., das in den letzten Jahren global deutlich expandieren konnte und unter den größten 100 Planungsbüros weltweit gelistet ist.

 

Dorsch ist mit 2.000 Mitarbeitern als größter deutscher Ingenieurdienstleister im Bauwesen international hoch anerkannt und wurde vielfach für seine hervorragenden Leistungen und Projekte ausgezeichnet.
Das Unternehmen fokussiert auf sehr große Projekte im wachstumsstarken Feld Infrastruktur, unter anderem in den Bereichen Stadtentwicklung, Wasser, Transport, Umwelt und Flughäfen. Mit ausgezeichneten Experten in den jeweiligen Disziplinen und einer Präsenz in über 40 Ländern verfügt Dorsch über eine erstklassige internationale Basis mit hohem Wachstumspotenzial.

 

Herr Jürgen Röder hat sich mit Wirkung zum heutigen Tage aus der operativen Geschäftsführung zurückgezogen, steht der Dorsch Gruppe aber weiterhin beratend zur Seite. Das Unternehmen wird weiterhin von Olaf Hoffmann als CEO geführt.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Ruth Spitznagel, ruth.spitznagel(at)dorsch(dot)de