Die „grüne“ Schule - Lernen im 21. Jahrhundert - die Ramstein High School

10.12.2015

Über 1.100 Jugendliche erhalten neuen Schulkomplex in Ramstein – Millionenprojekt entspricht höchsten ökologischen Nachhaltigkeitskriterien – Offizielle Eröffnung in 2020

Süd-Ost-Ansicht der Ramstein High School

Die Ramstein High School ist ein Neubau für über 1.100 Schüler von der 9. bis hin zur 12. Klasse. Die Beauftragung erfolgte über den Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz. Das Planungs- und Ingenieurbüro Dorsch International (DI) zeichnet für die Planung des gesamten dreigeschossigen Gebäudekomplexes – nach dem die DI erst sämtliche Planungsleistungen für den Neubau, der sich im Bau befindlichen Kaiserslautern – Vogelweh High School, erbracht hat. Die offizielle Inbetriebnahme ist für 2020 vorgesehen. 

Das Gebäude liegt im östlichen Bereich des Areals der Ramstein Air Base und wird von der Abteilung für Bildungswesen (DoDEA) des US-Verteidigungsministeriums verwaltet. Das Gebäude entspricht den Richtlinien für amerikanische Bildungseinrichtungen des 21. Jahrhunderts. Dabei werden die einzelnen Klassenzimmer zur Gruppierung von verschieden großen Bereichen verändert, um in jedem Bereich - innerhalb einer Schule – ein so genanntes „offenes Lernen“ zu schaffen und die Trennung zwischen Lehr- und Gemeinschaftsräumen aufzuheben. Im Außenbereich entsteht ein Fußballfeld, eine achtbahnige Tartan-Laufbahn, Tribünen, fünf Tennisplätze sowie ein Soft- und Baseballfeld. Daran schließen sich Parkplätze für Autos und Schulbusse an. Die Bruttogeschossfläche beträgt in etwa 22.000 qm. 

Das amerikanische Klassifizierungssystem für energie- und umweltfreundliche Planung LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) stellt den Standard für diese hochwertig ökologische Gebäudeplanung dar. Die neue Schule wird zum Gemeinschafts- und sozialen Zentrum der Militärbasis Ramstein und soll den DoDEA-Grundsätzen folgen, wie z. B. Unterstützung der Pädagogen oder auch das Nutzen von militärischen Techniken, um das Lernen zu verbessern und Inhalte zu vertiefen. 

Zu den Projektleistungen von Dorsch International gehören unter anderem:  

  • Grundlagenermittlung 
  • Vor-, Entwurfs- und Ausführungsplanung in punkto Architektur und technischer Gebäudeausrüstung sowie Tragwerksplanung 
  • Erarbeitung des Leistungsverzeichnisses sowie Kostenberechnung 
  • Bauüberwachung 

„Nach preisgekrönten Planungsleistungen für die Kaiserlautern-Vogelweh High School freuen wir uns auch am zweiten Schulbauprojekt mitwirken zu können“, so Reinhold Weis (Fachgebietsleiter, Architektur D-A-CH). „Dieses Millionenprojekt entspricht höchsten ökologischen Nachhaltigkeitskriterien betreffend energie- und umweltfreundlicher Planung“, so Helene Protzel (Fachgebietsleiterin, Technische Gebäudeausrüstung).