Interdisziplinäre Leistungen

Ingenieurdienstleistungen dienen in der Regel der Bewältigung komplexer Aufgaben. In fast allen Fällen auch interdisziplinärer Aufgaben. Wir tragen mit unserer breiten Leistungspalette dazu bei, unsere Kunden von der ersten Idee bis zur Umsetzung und Fertigstellung und bei Bedarf auch darüber hinaus bei Wartung und Betrieb mit Erfahrung, Kompetenz, Engagement und  im In- und Ausland zu begleiten.

Bei Dorsch unterteilen wir in die drei Bereiche Organisationsberatung, Internationale Kooperation und Machbarkeitsstudien.

 

Strukturelle und systemische Probleme sind häufig eine der wesentlichen Ursachen für mangelnde Leistungsfähigkeit in Ver- und Entsorgungsbetrieben. Neben internen Organisationsproblemen, spielen auch Schnittstellenproblematiken und kulturelle, soziale, sowie gruppendynamische Aspekte eine wichtige Rolle.

Wir unterstützen Sie umfassend bei der Konzeption und Optimierung Ihrer Aufbau- und Ablauforganisation und helfen Ihnen bei der Gestaltung interner und externer Prozesse.

Unser fachspezifisches Know-How, eine umfassende Branchenkenntnis und langjährige nationale und internationale Projekterfahrung machen uns zu einem starken Partner in der Organisationsberatung.

Im Rahmen der Organisationsberatung erbringen wir unter anderem die folgenden Leistungen

  • Organisationsanalysen
  • Organisationsentwicklung
  • Institutionelle Stärkung
  • Wissensmanagementsysteme
  • Change Management
  • Workshops und Personalschulungen

Im Bereich der Internationalen Kooperation führen wir Projekte in Transformations-, Schwellen- und Entwicklungsländern durch. Unsere strategischen Schwerpunktregionen umfassen den Mittleren Osten und Nordafrika, Südosteuropa sowie ausgewählte Länder in Subsahara-Afrika.

Entsprechend unserer Organisationsmatrix bieten wir unseren Kunden im Rahmen der internationalen Kooperation das gesamte Leistungsspektrum aus allen von unserem Unternehmen abgedeckten Fachgebieten an. Die von uns erbrachten Dienstleistungen umfassen typischerweise sowohl technische und wirtschaftliche als auch institutionelle und sozioökonomische Aspekte.

Die Rahmenbedingungen unserer Arbeit sind durch die Dreieckskonstellation Geldgeber-Kunde-Consultant charakterisiert; daraus ergeben sich in allen Phasen des Projektzyklus ganz spezifische Anforderungen an den Consultant.

Wir berücksichtigen diese unter anderem durch fachspezifisches Projektmanagement und umsichtige Koordination der Beteiligten, einen individuell maßgeschneiderten Leistungsumfang sowie durch interdisziplinäre, auf die spezielle Aufgabenstellung abgestimmte Projektteams.

Die vor Ort eingesetzten Fachkräfte verfügen sowohl über profundes Fachwissen als auch über ausgezeichnete Fremdsprachenkenntnisse und hohe interkulturelle Kompetenz. Sie werden aus dem Hauptbüro von Experten unterstützt, die ihre umfangreiche Erfahrung in der Zusammenarbeit mit internationalen Geberorganisationen in die Vorbereitung und Abwicklung der Projekte einbringen.

Unsere Auftraggeber sind multilaterale und bilaterale Finanzierungsinstitutionen, Entwicklungshilfeorganisationen sowie Behörden aus den Zielländern, wie zum Beispiel:

  • Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
  • Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GIZ)
  • Europäische Kommission
  • Regionale und lokale Behörden
  • Weltbank

Eine Machbarkeitsstudie ist eine vorläufige Studie, welche vor der eigentlichen Arbeit durchgeführt wird, um die Möglichkeit eines Erfolges zu bestimmen.

Sie ist eine Analyse von möglichen alternativen Lösungen für ein Problem und eine Empfehlung für die beste Alternative. Sie kann entscheiden, ob ein Auftrag mithilfe eines neuen Systems besser ausgeführt werden kann als mit dem vorherigen.

Die folgenden Gebiete werden in einer Machbarkeitsstudie überprüft.

  • Wirtschaftliche, technische, zeitliche, organisatorische, kulturelle und rechtliche Machbarkeit